Qualifikationen

Diplom-Sozialpädagogin

Als Therapeutin und Coach zu arbeiten, war schon früh mein Berufsziel. Das solide, akademische Fundament habe ich mit dem Studium der Sozialpädagogik gelegt (Universität Essen). Von Anfang an lag mein Schwerpunkt auf der Arbeit mit Systemen und Kommunikation. Nach dem Universitätsabschluss folgten viele Weiterbildungen.

Diplom-Sozialpaedagogin

Mediation

Manche Konflikte kann man nicht alleine lösen. Dann braucht man einen Vermittler. Mit Hilfe der Mediation können Streitigkeiten auf eine sachliche Ebene zurückgeführt und Betroffene aus einer emotionalen Sackgasse befreit werden. Als Mediatorin nehme ich mit allen beteiligten Parteien Kontakt auf und helfe dabei, eine gemeinsame Lösung zu finden. Ein Mediator trifft jedoch keine eigenen Entscheidungen. Die Kontrahenten sind stets am Lösungsprozess beteiligt. Ziel ist es, ein Gleichgewicht herzustellen. Mit einer Mediation kann eine juristische Auseinandersetzung vermieden werden. Ich habe meine Mediatoren-Ausbildung bei Dr. Mähler absolviert. Der frühere Scheidungsrichter brachte die Mediation aus den USA nach Deutschland und damit einen neuen, milderen und zivileren Umgang bei Streitigkeiten und Scheidungen.

2219_Mediation

Provokative Therapie

Sie lachen gerne? Auch über sich selbst? Dann könnte die Provokative Therapie Ihnen vielleicht helfen. Denn die Provokative Therapie hat nichts mit Aggression zu tun, sondern mit Humor. Mit Hilfe einer liebevollen Übertreibung Ihrer jeweiligen Problematik kann ich Sie zu mehr Eigenständigkeit und Selbstverantwortung anregen. Schließlich muss in einer Therapiesitzung nicht unbedingt geweint werden. Lachen ist viel schöner und stärkt das eigene Selbstwertgefühl. Schauen Sie sich Ihre Problematik doch einmal aus einer ganz anderen Perspektive an. Sie werden überrascht sein, was Sie alles entdecken können. Festgefahrene Strukturen können so gelöst werden. Bei Jugendlichen ist diese Methode sehr beliebt. Die Provokative Therapie habe ich bei Dr. Noni Höfner erlernt. Die Diplompsychologin aus München leitet das Deutsche Institut für Provokative Therapie und hat diese ganz spezielle Methode nach Deutschland gebracht. Begründer der Provokativen Therapie ist der Amerikaner Frank Farrelly, einer der großen Vertreter der Psychotherapie, hat das Lachen in der Psychotherapie gesellschaftsfähig gemacht. Er vertrat ein positives, wohlwollendes Menschenbild. Im Februar 2013 ist er gestorben. Ich durfte ihn noch kennenlernen.

Provokative_Therapie

Klientenzentrierte Gesprächsführung

Bei dieser Methode handelt es sich um verstehendes Zuhören. Mit viel Einfühlungsvermögen wird das Gesagte des Klienten gespiegelt – und er fühlt sich in der Regel in solch einer Sitzung gut angenommen und verstanden. Das fördert die Entspannung und somit auch die Fähigkeit, neue Sichtweisen einzunehmen. Die Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers habe ich über drei Semester an der Universität Essen erlernt und mit einer Prüfung abgeschlossen.

Klientenzentrierte_ Gespraechsfuehrung

Systematische Paar- und Familientherapie

Der Mensch ist ein soziales Lebewesen. Aber seine Beziehungen zu anderen Menschen können kompliziert sein, sei es in der Familie oder im Büro. Jeder hat also Beziehungen innerhalb eines Systems. Deshalb spricht man von systemischer Therapie. Bei der Familientherapie können Beziehungen innerhalb eines Systems positiv verändert und die Qualität der Kommunikation verbessert werden. Ziel ist es, dass die Mitglieder des Systems sich mit mehr Verständnis und Empathie begegnen. Die Ressourcen eines jeden Einzelnen können gestärkt werden. Lösungsmöglichkeiten und neue Handlungsansätze werden gemeinsam erarbeitet. Durch eine 17 – monatige Vollzeitausbildung als systemische Paar- und Familientherapeutin steht mir eine große Auswahl an Methoden zur Verfügung.

Paar-und_Familientherapie

MET Traumatherapie

Bedrückt Sie ein belastendes Ereignis? Wollen Sie es möglichst nicht an sich heranlassen? Dann kann dieses sanfte Behandlungskonzept genau richtig für Sie sein. Hierbei wird die Meridian Energie Technik (MET) kombiniert mit der Traumatherapie. Hierbei können Sie sich Leinwände vorstellen, auf die ein erlebtes, belastendes Ereignis projiziert werden soll. Die Leinwände lassen sich farblich gestalten und die Entfernung zu Ihnen lässt sich variieren. Ziel des Verfahrens ist es, das Trauma auf den Leinwänden nach und nach ganz nah an Sie heranzulassen. Gleichzeitig werden Akupunktur-Punkte beklopft. Sie können also Ihr ganz individuelles Tempo der Bearbeitung bestimmen.

MET_Traumatherapie

EMDR

EMDR ist eine Behandlungsmethode für traumatisierte Personen. Die Abkürzung steht für „Eye Movement Desensitization and Reprocessing“, übersetzt etwa Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung. Was sich kompliziert anhört, ist eine anerkannte Form der Traumatherapie, die in den USA entwickelt wurde. Die Methode wirkt direkt auf die neuralen Bahnen im Gehirn. Der Therapeut leitet den Klienten zu ganz besonderen Augenbewegungen an. Zusätzlich können akustische und taktile Impulse angewandt werden. Dadurch können beide Gehirnhälften harmonisiert und Ängste reduziert werden, die Ihre Erinnerungen hervorrufen. Das Prinzip ist wissenschaftlich untersucht. Es kann bei posttraumatischen Belastungsstörungen sehr wirksam angewendet werden (Erfolgsquote 84 bis 90 Prozent) oder auch bei Angststörungen, Phobien oder Schmerzen. Wie die Hypnose ist EMDR in Deutschland seit 2006 als Methode zur Behandlung der Posttraumatischen Belastungsstörung wissenschaftlich anerkannt.

EMDR

Heilpraktiker für Psychotherapie

Das deutsche Heilpraktiker Gesetz eröffnet die Möglichkeit, speziell als Heilpraktiker für Psychotherapie zu arbeiten. Die Kenntnisse im Bereich der psychischen Erkrankungen werden überprüft und mit der staatlich anerkannten Erlaubnisurkunde dokumentiert. Danach bin ich berechtigt, die Heilkunde selbstständig auszuüben.

Heilpraktiker_Psychotherapie

MET Therapeutin

Die Buchstaben MET stehen für „Meridian Energie Technik“. Diese Methode gehört zum Zweig der Energetischen Psychologie. Sie kombiniert fernöstliches Wissen mit der modernen Hirnforschung. Wie aus der Akupunktur bekannt, besitzt unser Körper Energiebahnen, die mit Hilfe moderner Technik sichtbar gemacht werden können, und die nicht nur für einen körperlichen, sondern auch für einen psychischen Stimulus genutzt werden können. Im Rahmen der MET-Technik werden einige dieser Akupunktur-Punkte auf den Meridianen sanft beklopft. Gleichzeitig werden die vorhandenen Blockaden laut genannt, um die betroffenen Hirnareale zu aktivieren. Wissenschaftliche Studien belegen, dass alle Ereignisse in jeder Körperzelle gespeichert werden. Wenn die negativen Erfahrungen im Leben zu mächtig werden, entwickelt der Betroffene eine entsprechende Symptomatik. Therapeuten sprechen dann von einer Art Kurzschluss in einem Meridian. Mit MET wird der Energiefluss im Körper wieder optimiert. Dadurch können Blockaden gelöst werden. Dieses Verfahren hat sich sehr bewährt bei Ängsten, Zwängen, Trauer oder Wut. Diese Technik habe ich bei Rainer Franke, dem Begründer dieser Methode, erlernt. Eine Zeit lang war ich in seiner Akademie Trainerin.

MET_Therapeutin

Provokative Energie Therapie

Die Provokative Energie Therapie verbindet zwei unterschiedliche Ansätze miteinander: die Klopftechnik und die Provokative Therapie. Der Klient klopft eigenständig Akupunktur-Punkte, und der Therapeut überspitzt humorvoll die Problematik des Klienten. In dieser einzigartigen Kombination werden mit Humor und Leichtigkeit Probleme gemildert. Die Klopftechnik unterstützt und beschleunigt den therapeutischen Prozess. Eigene Selbstbilder können durch die verblüffende Wirkung der positiven Provokation aufgebrochen werden, ohne den Klienten bloßzustellen. Erlernt habe ich diese Technik bei den Begründern Dr. David Lake und Steve Wells. Beide stammen aus Australien, Lake ist Psychiater, Wells Psychologe.

Provokative_Therapie

Hypnose

Hypnose ist ein Zustand tiefer Entspannung. In der Therapie wird das genutzt, um mit dem Unterbewusstsein in Kontakt zu treten. Durch gezielte Fragen oder durch Suggestion können beim Klienten gewünschte Veränderungen hervorgerufen werden. Die Hypnosetherapie zählt zu den ältesten und wirksamsten Methoden. Sie ist seit März 2006 in Deutschland wissenschaftlich anerkannt. Die Wirksamkeit ist also wissenschaftlich bewiesen. Ich habe ein Master-Zertifikat in Hypnose und die internationale Anerkennung der National Guild of Hypnotists. Als ausgebildete Therapeutin mit viel Erfahrung im Bereich der Hypnose. Im Rahmen meiner Komplett-Ausbildung habe ich folgende Zertifikate erhalten:

        – Hypnose Master
        – Ausgebildete Hypnotiseur incl .Adwanced Level
        – Traumatherapie mit Hypnose
        – Schmerztherapie und Analgesie mit Hypnose
        – Hypnosetherapie bei Ängsten und Phobien
        – Kinderhypnose
        – Hypnose Coach
        – Ausgebildete Rückführungsleiterin
        – Ausgebildete Reinkarnationsleiterin
        – Hypnose – Chirurgie/ Suggestive Operationen
Hypnose

Stress Trainer

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite: http://www.stress-im-unternehmen.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen